Einkaufen in den USA

Sogar Supermärkte sind hier ein Erlebnis für sich. Es gibt nichts was es beim Walmart nicht gibt. Wir haben in Deutschland ja schon eine grosse Auswahl an Lebensmitteln, aber das ist nichts im Vergleich zu dem Wahnsinn hier. Ich bin vor einem Kühlfach gestanden, der ungefähr 6 Meter lang ist und ca. 100 Sorten Milch beinhaltet! Ich wollte doch nur Milch! Nicht für Allergiker, Allergiegefährdete, Diabetiker, Fettleibige, dürre Häringe, Rothaarige, Brünette, Blondinen usw. Ok, das ist jetzt etwas übertrieben, aber die Auswahl ist gigantisch. In Deutschland gibt es üblicherweise 1,5 %, 3% und wenns hoch kommt, Sojamilch. Hier kriegst du für alle Lebensumstände die passende Milch.

 Am besten finde ich die Aufteilung in den Supermärkten. Auf der einen Seite findet man das ungesündeste Zeug dass man sich nur vorstellen kann! Und zwischen den Gängen gibt es die passenden Abnehmprodukte von Alli bis Slimfast!

 Jeder fragt mich, wo man günstiger einkaufen kann, Deutschland oder USA. Tja, es kommt darauf an wo man einkauft und was man kauft. Manche Dinge sind günstiger, manche teuerer. Obst und Gemüse ist generell teuerer, das ist mir erst gestern wieder schmerzlich bewusst geworden als ich mir eine Paprika kaufen wollte und mit Schrecken festgestellt habe, dass die mich $ 2,95 kosten würde! Ich habs gelassen. Die Pommes dagegen werden einem fast schon hinterher geschmissen, so günstig sind die.

 Ich bin ein ja passionierter Teetrinker, aber die Auswahl hier beschränkt sich auf ungeniessbaren Früchtetee und eine gehörige Auswahl an Eistee. Zum Glück habe ich mir noch einen Vorrat aus Deutschland mitgebracht. Bis zum nächsten Besucher reicht das hoffentlich noch.

15.1.08 16:05

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen